CL Startseite
Termine
Über uns
Das /CL-Netz
KuNM e.V.
Uns unterstützen
Impressum
Teilnehmen
Anmelden
Schreiben
Angenehmer lesen
RSS
Kontakt
/CL bei G+

Links
/CL-Netz Online-Medien Radio Fernsehen Zeitungen & Zeitschriften Wissen Mehr Links
Auswahl: [Agenda 21]
Sabine Ellersick <S.ELLERSICK ät NADESHDA.org>5. Aug 2008 20:08

Bochum: Erster Fairer Handwerksfuehrer hilft beim Energiesparen


Erster Fairer Handwerksführer hilft beim Energiesparen:
Umweltschonend und nachhaltig - kostenloser Leitfaden gibt einen
Überblick über 120 Handwerksbetriebe in Bochum


Bochum (ots) - Energie sparen und die Umwelt schonen in den
eigenen vier Wänden - beim Hausbau und bei Renovierungen gewinnen
zukunftsfähige Technologien eine immer stärkere Bedeutung. Doch
welche Handwerksbetriebe arbeiten energiesparend und
umweltverträglich? Antworten auf diese Frage liefert Bochums erster
Fairer Handwerksführer. Herausgegeben von der Bochum-Agenda 21 bietet
die nicht nur im Ruhrgebiet einzigartige Broschüre einen
ausführlichen Überblick über rund 120 Handwerksbetriebe der Stadt,
die in ihrer Firmenphilosophie die Leitlinien der Agenda 21 verankert
haben: ökologisch, ökonomisch und sozialverträglich. Mit einer
Startauflage von 10.000 Exemplaren liegt der Handwerksführer ab
sofort an allen öffentlichen Stellen, in den Bürgerbüros der Stadt
und in den Bezirksverwaltungen aus.

"Klimaschutz, Energieeinsparungen und Umweltverträglichkeit sind
wichtige Kriterien für Gesundheit und Lebensqualität. Wir möchten die
Bürgerinnen und Bürger deshalb ausführlich darüber informieren,
welche Betriebe sich auf diesen Gebieten spezialisiert haben", sagt
Margrit Mizgalski vom Agenda-Arbeitskreis "Bochumer Branchenbuch".
Dienstleistungen, Zusatzqualifikationen, verwendete Materialien -
alles ist in der Broschüre übersichtlich aufgelistet. Ergänzt wird
der Faire Handwerksführer durch Experteninterviews mit einzelnen
Handwerkern, eine Beschreibung unterschiedlicher Ökosiegel sowie ein
Glossar mit wichtigen Stichworten zum Thema Energiesparen.

Der Markt für Umweltprodukte und -dienstleistungen verzeichnet
nach Angaben der Handwerkskammer Dortmund zweistellige Zuwachsraten.
"Um zukunfts- und wettbewerbsfähig zu bleiben, wird es für
Handwerksbetriebe deshalb immer wichtiger, ihr Angebot entsprechend
auszuweiten und sich weiterzubilden", sagt Johannes Motz,
Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bochum.

Nach einer Broschüre zum Fairen Handel im Sommer 2006 fügt das
Agenda-Büro mit dem Handwerksführer dem Fairen Branchenbuch für
Bochum einen weiteren Baustein hinzu. In Zukunft sollen unter anderem
auch "faire" Kleidung, "faire" Lederartikel und "faires" Spielzeug
aufgenommen werden.


Originaltext: Bochum-Agenda 21
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/72263
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_72263.rss2

Pressekontakt:
JournalistenBüro Herne,
Straßburger Straße 32,
44623 Herne,
Telefon: 02323-994960,
info ät jb-herne.de
Kommentare
Bisher keine Antworten oder Kommentare.
Auswahl: [Agenda 21]