CL Startseite
Termine
Über uns
Das /CL-Netz
KuNM e.V.
Uns unterstützen
Impressum
Teilnehmen
Anmelden
Schreiben
Angenehmer lesen
RSS
Kontakt
/CL bei G+

Links
/CL-Netz Online-Medien Radio Fernsehen Zeitungen & Zeitschriften Wissen Mehr Links
Auswahl: [Europa]
Sabine Ellersick <S.ELLERSICK ät NADESHDA.org>5. Jan 2011 22:17

Die Feigheit Europas. Kommentar

Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und dient exklusiv Ihrer
persönlichen Information.

## Nachricht vom 05 Jan 11 weitergeleitet

## Ursprung : /NM/OTS/POLITIK
## Betreff : ots: WAZ: Die Feigheit Europas. Kommentar von Rolf Potthoff
## Ersteller: ots.e-mail ät presseportal.de (ots.e-mail)
## Msg-ID : E1PaZH8-0008LI-F1 ät dei.presseportal.de
----------------------------------------------------------------

WAZ: Die Feigheit Europas. Kommentar von Rolf Potthoff

Essen (ots) - Ungarn hat faktisch die Pressefreiheit abgeschafft.
Seit Januar kann der Staat die Medien kontrollieren, sie auf Linie
zwingen, zu Marionetten degradieren und bei Nichtgehorchen mit (für
kleine Verlage) existenzgefährdenden Strafen belegen.

Doch was ist bizarrer: Dass ein EU-Partner die
Informationsfreiheit abschafft oder das Verhalten der Europäischen
Union, die das alles so gut wie kraft- und klaglos hinnimmt?

Die EU ist doch nicht nur eine Wirtschafts-Zweckgemeinschaft. Sie
ist ein Wertesystem auf der Grundlage Demokratie, Freiheit,
Rechtsstaatlichkeit. Pressefreiheit gehört untrennbar dazu. Eine
Regierung, die ihr Volk manipulieren will, indem sie die freie,
unkontrollierte Information und Meinung zu verhindern versucht, hat
in einem demokratischen Staatenbündnis nichts verloren.

Warum macht die EU genau das Ungarn und ähnlich vorgehenden
Mitgliedsstaaten nicht klar? Warum verrät die EU die eigenen
Verträge? Artikel 7 erlaubt, eine Regierung bei "eindeutiger Gefahr
einer schwerwiegenden Verletzung" zur Rechenschaft zu ziehen. Das
Schweigen der EU ist eine Feigheit, die das eigene Wertesystem
unterminiert.

Originaltext: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/55903
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_55903.rss2

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion ät waz.de


********* Mail-Abonnement Feedback *********

Diese Meldung erreichte über ots.e-mail nachfolgende Themenlisten:

ots-Politik
ots-Wahlen
ots-Presseschau
ots-Presseschau Politik

********* Mail-Abonnement Verwaltung *********

ots-Archiv: http://www.presseportal.de

Abo ändern: http://www.presseportal.de/otsabo.html

Passwort anfordern: http://www.presseportal.de/passwort.html

Kontakt: abo ät presseportal.de



Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 2850, Telefax: +49 (0)40 4113 2855,
E-Mail: info ät newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 42 738
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE118617411
Vertretungsberechtigte Personen: Carl-Eduard Meyer (Geschäftsführer), Frank Stadthoewer (Geschäftsführer)
Kommentare
Bisher keine Antworten oder Kommentare.
Auswahl: [Europa]